Hilfsnavigation

Weitere Projekte

Im Kontext der Wissensregion FrankfurtRheinMain werden seitens der Partner der Wissensregion – federführend durch den Regionalverband FrankfurtRheinMain – zahlreiche weitere Projekte bearbeitet. Die Projekte Branchenreports FrankfurtRheinMain sowie Clusterstudie FrankfurtRheinMain zielen auf die Analyse und Beschreibung der regionalspezifischen Branchen ab. Die Perlen der Wissensregion machen die Stärken der Wissensregion durch die Präsentation herausragender Produkte, Dienstleistungen und Forschungsthemen erlebbar.

Branchenreports FrankfurtRheinMain

Die Branchenreports FrankfurtRheinMain sollen die Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für die Bedeutung der regionalspezifischen Branchen sensibilisieren und Vorschläge zur Verbesserung der Rahmenbedingungen machen. Ansässige Unternehmen und Gründer sollen sich in der Region wohl fühlen und Entwicklungsmöglichkeiten finden. Gleichzeitig soll das international sichtbare Wirtschaftsprofil für ausländische Investoren geschärft werden. Um dies zu erreichen, hat der Regionalverband FrankfurtRheinMain eine Arbeitsgemeinschaft mit der FrankfurtRheinMain GmbH, der HA Hessen Agentur GmbH, der IHK Frankfurt am Main und der RKW Hessen GmbH zur Erstellung der Branchenreports gegründet. Weitere Informationen finden Sie im Wissensportal unter: Branchenreports FrankfurtRheinMain

Clusterstudie FrankfurtRheinMain

Die Clusterstudie FrankfurtRheinMain bietet erstmals einen Gesamtüberblick zu den Charakteristika der regionalspezifischen Branchen »Automotive«, »Automation«, »Chemie, Pharmazie und Biotechnologie«, »Consulting«, »Finanzwirtschaft«, »Gesundheitswirtschaft«, »Informations- und Kommunikationstechnologie«, »Kultur- und Kreativwirtschaft«, »Logistik und Verkehr«, »Luft- und Raumfahrt«, »Materialtechnik« und »Umwelttechnik und Energie«. Weitere Informationen finden Sie im Wissensportal unter: Clusterstudie FrankfurtRheinMain

Perlen der Wissensregion

Bei den Perlen der Wissensregion handelt es sich um interessante Unternehmen und Einrichtungen, wegweisende Forschungsinhalte und Erfindungen, ausgefallene Produkte und Dienstleistungen oder um Kooperationen zwischen den unterschiedlichsten Partnern. Die Perlen haben zumeist mit der Alltagswelt zu tun und sind demnach nicht nur für Wissenschaftler und Fachleute, sondern auch für die allgemeine Öffentlichkeit von Interesse und sollen so auf die Stärken und Innovationskraft der Wissensregion aufmerksam machen. Weitere Informationen finden Sie im Wissensportal unter: Perlen der Wissensregion

Kontakt

Frau Dr. Kirsten Schröder-Goga
Poststraße 16
Telefon: +49 69 2577-1552
Fax: +49 69 2577-1571
E-Mail