Auszubildende

Händeringend gesucht

Die ausgeprägte Branchenvielfalt gilt als Markenzeichen der Region FrankfurtRheinMain und ist zugleich ein Garant für ihre wirtschaftliche Stabilität. Große Schwierigkeiten macht jedoch der Mangel an qualifizierten Fachkräften – das bekommen Industrie wie Handwerk deutlich zu spüren. Umso wichtiger: ein funktionierendes duales Ausbildungssystem, das das praktische Lernen im Betrieb mit dem Unterricht an einer Berufsschule verbindet. In FrankfurtRheinMain sind fast 81.000 sozialversicherungspflichtig Auszubildende beschäftigt. Vor allem in den Kreisen absolvieren mehr junge Menschen eine Ausbildung als in den kreisfreien Städten. Warum? Dieser strukturelle Unterschied könnte darin begründet liegen, dass in Städten und hoch verdichteten Räumen tendenziell mehr Arbeitskräfte mit sehr hohem Bildungsabschluss und Qualifikationsniveau gefragt sind. In den Kreisen siedeln sich dagegen eher Unternehmen an, die Fachkräfte ausbilden. Mögliche Ursachen: Flächenverfügbarkeiten, Nutzungskonflikte, Umweltschutzauflagen sowie Bodenpreise oder Gewerbesteuerhebesätze.

 

Glossar: Auszubildende